Zu den Fotofreunden Homburg-Zweibrücken bin ich 1994 gestoßen, weil ich das interessante Hobby Fotografie vertiefen wollte. Zum damaligen Zeitpunkt gönnte ich mir eine Minolta X-700 mit der ich die ersten Gehversuche startete.

Bei den Fotofreunden wurde mir dann der kreative Spielraum der Fotografie vermittelt. So versuchte ich mich auch an der Entwicklung von Bildern in der eigenen Dunkelkammer.

Der Fortschritt war dann die digitale Fotografie, weshalb ich mir eine Sony-Vollformatkamera zulegte, damit ich die teuer erworbenen Minolta-Objektive noch weiterhin verwenden kann.

Großes Interesse habe ich an der Naturfotografie, lasse mich aber auch von abstrakten Motiven, Landschaften, Strukturen und Augenblicken inspirieren.