Hallo Fotofreunde,

eine rekordverdächtige Anzahl von 19 Foto wurden beim Monatsfoto-Wettbewerb Februar 2020 der Jurierung vorgelegt. Die vielseitigen Ideen und die hohe Qualität machten es den Juroren wiederum schwer, den Sieger zu finden.

Mit dem Stillleben einer Glühlampe in besonderer Lichtstimmung wurde Bernhard Fass Monatssieger. Die Plätze 2 und 3 wurden mit gleicher Punktezahl je 2x vergeben. Zweiter wurden Ursula Blügel mit einem Eisblumen-Arrangement und Gerhard Eisinger mit einer Streetfotografie von Vater und Sohn. Den 3. Platz teilen sich Peter Bauer mit der Aufnahme einer metallischen Sitzgruppe in schöner Lichtstimmung, in Schwarz-Weiß ausgearbeitet sowie Sandrino Luchini, der eine Bärlauch-Blüte in seiner gekonnten Art ins rechte Licht rückte.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger.

(Gerhard Eisinger)

 

Hier die Gewinnerfotos:

1. Platz: Bernhard Fass „Stromlos“

Über das Bild „Nach einem internen Beitrag von Gerhard Eisinger zum Thema Stillleben wollte ich ein solches erschaffen. Nachdem mir die ersten Aufnahmen noch nicht so recht gelungen waren, erinnerte ich mich an die Worte von Gerhard, dass es einer guten Lichtsetzung bedarf. So hantierte ich mit Taschenlampe, Smartphone und diversen Utensilien aus unserer Küche bis ich letztendlich beim Durchstöbern verschiedener Schränke diese Glühbirne fand. Nun platzierte ich diese auf einem Lochblech darunter legte ich mein Smartphone mit welchem ich die Glühbirne dank der Leselampe App zum Leuchten brachte.“

 

2. Platz: Gerhard Eisinger mit „Guckst du“

Über das Bild: „ Es handelt sich um einen Schnappschuss während einer Familienfeier. Vater und Sohn schauen den aufsteigenden Luftballons hinterher.“

Punktegleich 2. Platz: Ursula Blügel „Eisfarn“

Über das Bild:

Im Januar war ich auf Fototour im Neunkircher Zoo. Es war eisig und die Scheiben am Schneeleopardengehege waren von innen zugefroren. An einer Stelle zeigte sich dieses Muster, das die Strukturen von Farn zeigt und mich faszinierte. Es erinnerte mich an die Kinderzeit mit Eisblumen auf den Fensterscheiben… Ich habe die Farben entfernt, dass der Augenmerk ganz auf dem zarten Eisgebilde liegt.“

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments