Die Leidenschaft zur Fotografie entdeckte ich im Jahre 2008. Mein Wissen darüber habe ich mir autodidaktisch angeeignet und arbeite stets daran, mich zu verbessern und mich weiter zu entwickeln.

Nie habe ich versucht mich auf eine bestimmte Sparte zu „spezialisieren“. Ausschlaggebend ist für mich die Ästhetik, die in den vielfältigen Motiven zu finden ist und ich unbedingt fotografisch festhalten möchte. Nicht selten beschäftige ich mich mit einem Thema bis das gewünschte Bild oder die Bildserie entsteht. Manchmal dauert dies sogar einige Jahre.

 

PS: Eine Vorliebe habe ich doch ;-), Streetfotografie,  Portraits von Menschen auf der Straße oder Straßenszenen, vorwiegend in schwarz/weiß…