Meine ersten fotografischen „Gehversuche“ erfolgten Anfang der 50er-Jahre mit einer analogen Kamera der Marke „AGFA-Box“

Nach zahlreiche Neuerungen brach danach das digitale Zeitalter an, das mich seit dem Jahr 2000 stark prägt und immer wieder aufs Neue inspiriert. So umfassen meine fotografischen Aktivitäten die verschiedensten Themenbereiche.

Die Fotografie bedeutet für mich, je nach Situation, mal stärker in den Moment involviert zu sein und ein anderes Mal mehr hinter dem Moment zurückzutreten.

Den „Fotofreunden Homburg-Zweibrücken“ bin ich im Juni 2010 bei­getreten. Hier schätze ich den konstruktiven Erfahrungsaustausch.